Hallen Stadtmeiterschaft
www.svgescher.de



Jan
05

Der Stadtmeister und die besten Spieler



geshallenfuss_04-f1280x1024_image_1024_width_450_01
Großer Jubel beim Stadtmeister 2015 Bahnhofstraße


 


geshallenfuss_14-f1280x1024_image_1024_width_450_01


Links im Vordergrund Marco Ostendarp (Neue Vogelstange) wurde zum


besten Spieler des Turniers erkoren.


 


geshallenfuss_16-f1280x1024_image_1024_width_450


Inmitten der vollen Zuschauerränge sitzt im gelben Trikot Niklas Wies (Weningseck)


der beste Torhüter der Stadtmeisterschaft.


 


geshallenfuss_01-f1280x1024_image_1024_width_450


Florian Thiyador (Schüttenrott) in der Bildmitte wurde zum besten Nachwuchsspieler


gewählt.




Jan
05

Bahnhofstraße neuer Stadtmeister



Bahnhofstraße nach 3:2-Finalsieg Stadtmeister im Hallenfußball / Marco Ostendarp als bester Spieler geehrt : Siegtor fällt kurz vor Schluss

Im Finale setzte sich das Team „Bahnhofstraße“ (hellblaue Trikots) gegen die Mannschaft                               „Neue Vogelstange“ (r.) durch. Foto: Elvira Meisel-Kemper







Gescher (emk). Ein Mammutturnier: An vier Spieltagen wurden sechs von insgesamt 35 Mannschaften für den Finaltag in der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der Nachbarschaften ermittelt. Zehn spannende und torreiche Spiele sah das begeisterte Publikum am Sonntag in der Dreifachsporthalle. Sieger wurde die Mannschaft „Bahnhofstraße“, die im letzten Jahr Platz 2 belegt hatte. Sie gewann in einem spannenden und fairen Spiel mit 3:2 gegen das Team „Neue Vogelstange“.



Von Elvira Meisel-Kemper

Fair war das Verhalten der Fans und der Mannschaften insgesamt. Man freute sich und man litt miteinander. Der Spaß am Fußball und das gesellige Miteinander überwogen alles.


Julian Hessing (Weningseck) wurde mit zwölf Treffern von seiner Mannschaft zum „Torschützenkönig“ gekürt, obwohl die Mannschaft im Spiel um den dritten Platz nach Verlängerung mit 2:3 gegen „Am Kungelpatt I“ knapp verlor. „Es war trotzdem ein guter Start ins neue Jahr. Die Spiele werden auch in der Abwehr gewonnen. Wir sind bereits das fünfte Mal dabei“, freute sich Hessing über Platz vier.


Ohne Verlängerung kam das Finalspiel „Bahnhofstraße“ gegen „Neue Vogelstange“ aus, in dem sportlich und unter großem Körpereinsatz um Tore gekämpft wurde. Hallensprecher Manfred Wies kam mit der Durchsage gar nicht so schnell hinterher, denn in nur zwölf Minuten Spielzeit fielen fünf Tore. Gleich zu Beginn schoss Jannik Klümper (Neue Vogelstange) das 1:0. Mike Börsting (Bahnhofstraße) glich wenige Sekunden danach zum 1:1 aus. Wenig später schoss Börsting seine Mannschaft mit seinem zweiten Treffer zum 2:1 in Führung. Doch das ließen die Gegner nicht lange auf sich sitzen. Erbittert wurde um den Ballbesitz gerungen, bis Stefan Ostendarp (Neue Vogelstange) zum 2:2 ausgleichen konnte. Besiegelt wurde der Sieg kurz vor dem Schlusspfiff durch das 3:2 für die Bahnhofstraße, das Jens Börsting gelang.


Groß war der Jubel bei den Siegern und bei den Fans. Zuschauer Abudi Hammoud hatte schon vorher auf den Sieg der Bahnhofstraße gehofft. „Ich tippe auf 2:1 für die Mannschaft meiner Onkel“, hatte der 14-jährige Abudi getippt. Das Endergebnis übertraf alle Erwartungen. Etwas enttäuscht äußerte sich dafür der Spieler Henrik Mauritz (Neue Vogelstange): „Wenn man im Finale steht, möchte man auch gewinnen.“ Umso mehr feierten die Sieger, die seit 2006 teilnehmen. Torwart Nader Hammoud (Bahnhofstraße) konnte sein Glück kaum fassen: „Das ist ein geiles Gefühl. Im letzten Jahr waren wir Zweiter, davor haben wir schon mal dritte und vierte Plätze belegt. Noch nie haben wir gewonnen. Aber heute!“


Die sechs Mannschaften des Finaltages zeichnete Hallensprecher Manfred Wies mit den Turnierleitern Jürgen Funke und Dominik Duesmann aus. Besonders bedankte sich Wies beim SV Gescher, der zum 25. Mal die Austragung der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft ermöglicht hatte.




Dez
22

Sonntag startet die Stadtmeisterschaft



Es ist wieder soweit die 25. Auflage der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft für Nachbarschaften startet am Sonntag, 28.12.14 ab 12 Uhr in der Dreifachhalle am Borkener Damm. Am Montag, 29.12.14 und Dienstag, 30.12.14 jeweils ab 18 Uhr wird die Vorrunde fortgesetzt. Beim Jubiläumsturnier werden 35 Mannschaften um den begehrten Titel spielen. Im vergangenen Jahr waren es die Kicker von der SG Capellen die in einem äußerst spannenden Finale das Team von der Bahnhofstraße bezwingen konnten. Der Titelverteidiger muss sich allerdings schon in der Vorrunde gegen harte Konkurrenz durchsetzen. Mit dem Brand Dyck ,dem letztjährigen Drittplazierten, und den Teams Neue Vogelstange und Lehmgrund ,die nur knapp die Finalrunde 2014, verpassten ist das Weiterkommen der Capellener kein Selbstläufer. Auch die meisten anderen Gruppen sind sehr ausgeglichen besetzt, so dass man wieder sehr viele spannende Spiele erwarten darf. Nach mehrjähriger Pause kehren die Fußballer vom Zum Erlengrund und Witte Venn auf das Hallenparkett zurück, erstmals dabei ist die Feldstraße und der Jägerweg. Folgende Vorrundengruppen ergab die Auslosung:


Gruppe A:  SG Capellen, Neue Vogelstange, Lehmgrund, Brand Dyck


Gruppe B:  Bahnhofstraße , Achtern Wall, Zum Erlengrund, Terlindenschlatt


Gruppe C:  Schultenrott/Waldfrieden , Brookhasen , Hackenschlatt, Jägerweg


Gruppe D:  Greves Wiese, Hauskamp, Weningseck, Feldstraße


Gruppe E:  Lindenstraße, Achtern Busch, Schultenrott, Kattenborg


Gruppe F:  Am Kungelpatt I, Muldenpättken , Kipkerhook , Zur Rauschenburg


Gruppe G:  Die Gografen, Böing/Wessinghook, Westerkamp , Am Kungelpatt II


Gruppe H:  Schüttenrott, Eichenpatt, Berkeltal, Neuer Ring


Gruppe I:  Muldenhook, Kersenkamp ,Witte Venn


Der Veranstalter SV Gescher sorgt mit einem umfangreichen Angebot an Getränken und Speisen  wieder bestens für das leibliche Wohl aller Besucher. Neu ist, dass das Zelt erstmals vor dem Eingangsbereich der Sporthalle steht. Aus diesem Grund ist das Abstellen von Fahrrädern vor der Halle verboten um Flucht- und Rettungswege frei zuhalten. Ausreichend Platz dafür gibt es beim gegenüberliegenden DRK-Kindergarten oder beim Eingang zum Sportplatz. Wie in den letzten Jahren auch herrscht vor der Dreifachhalle ein absolutes Halteverbot, alle PKW-Fahrer sollen die Parkplätze am Borkerner Damm nutzen. Auch in diesem Jahr werden die Ergebnisse aller Spiele direkt nach Spielende von der Turnierleitung um Dominik Duesmann  wieder ins Internet gestellt. Die Ergebnisse, Spielpläne und weitere Informationen zum Turnier gibt es hier unter den Button der Stadtmeisterschaft.




News-Archiv





Druckversion