Hallen Stadtmeiterschaft
www.svgescher.de



Jan
09

Brandenburger Tor neuer Stadtmeister





Gescher: Brandenburger Tor holt den Meistertitel

Foto: az





Klarer Sieger der 28. Stadtmeisterschaft des SV Gescher im Hallenfußball wurde am Sonntag die Mannschaft „Brandenburger Tor“. Mit 3:0 gewann diese Mannschaft klar gegen das Team der SG Capellen. Als Torschützen konnten sich Ole Hangen mit zwei Treffern und Hubertus Roling feiern lassen. Ein wenig enttäuscht waren die Spieler der SG Capellen schon, aber sie erwiesen sich als faire Verlierer. Umso größer war der Jubel der Sieger, die damit die Finalniederlage bei den letzten Hallenstadtmeisterschaften im Fußball vergessen machten. Sie durften den Pokal mit nach Hause nehmen und erhielten obendrein von den Bewohnern von Haus Hall noch selbstgemachte Herzen als zusätzliche Prämie. Das Spiel um Platz 3 gewann der Weningseck mit 2 : 0 gegen die Greves Wiese. Die Teams An den Bachgärten und Lindenstraße I erreichten ebenfalls die Finalrunde und belegten die Plätze 5 und 6. Als bester Spieler des Turniers wurde Alexander Prozmann (Greves Wiese) ausgezeichnet, die beiden besten Nachwuchsspieler waren Matteo Ubbenhorst (Weningseck) und Ole Hangen (Brandenburger Tor). Alle Ergebnisse des Turniers gibt es hier auf den Seiten der Stadtmeisterschaft.







Dez
31

Kann Achtern Busch den Titel verteidigen?



 




Stadtmeisterschaften im Hallenfußball haben begonnen / Mehr als 30 Mannschaften machen mit: Sieg für den Titelverteidiger zum Auftakt

Um ihn geht es bei der diesjährigen Hallen-Fußball-Stadtmeisterschaft. Wird die Nachbarschaft „Achtern Busch“ den Pokal verteidigen können? Foto: Franz-Josef Schulenkorf





Gescher (sk). Noch hält die Nachbarschaft „Achtern Busch“ den Pokal in den Händen. Können die fußballbegeisterten Nachbarn diesen verteidigen? Zum 28. Mal richtet der SV Gescher die Hallen-Fußball-Stadtmeisterschaft aus. Mehr als 30 Nachbarschaften der Glockenstadt, darunter auch eine Mannschaft vom „Bunten Haus“, haben sich hierzu angemeldet, wie Hallensprecher Manni Wies (der bei Werner Hansch in der Lehre war), zu berichten wusste. Den Auftakt zu der Meisterschaft bildete am Donnerstagabend das Spiel vom Eichenpatt gegen die Mannschaft der „Gografen“. Schiedsrichter Georg Sicking konnte das 1. Spiel der Meisterschaft mit einem 2:1 Sieg für den Eichenpatt abschließen. Begeistert war nicht nur Jürgen Funke von der großen Zuschauerkulisse. „So viele Besucher beim Auftakt hat es selten gegeben“, freut sich der Fußballer mit seinen Vereinskollegen. Bis zum Finale am 7. Januar hoffen die Ausrichter und die Fußballfreunde auf spannende Spiele und zahlreiche Tore.







Dez
31

Nach Weihnachten rollt der Ball



Hallenfußball-Stadtmeisterschaft mit 32 Teams / Achtern Busch will Titel verteidigen / Finale am 7. Januar: Nach Weihnachten rollt der Ball

Groß war der Jubel im Januar, als die Nachbarschaft Achtern Busch in einem hochklassigen Finale mit 3:1 gegen das Brandenburger Tor gewann und erstmals Stadtmeister im Hallenfußball wurde.


Gescher. Jedes Jahr zum Jahreswechsel wird die Dreifachhalle am Borkener Damm zur Pilgerstätte für Fußballfreunde und Nachbarschaften in Gescher. In diesem Jahr findet die 28. Auflage der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft für Nachbarschaften statt. Insgesamt werden 32 Mannschaften um den begehrten Titel des Hallenstadtmeisters spielen.
Von Allgemeine Zeitung

Im vergangenen Jahr schaffte es die Nachbarschaft Achtern Busch, erstmals die Siegestrophäe in Empfang zunehmen; nach einem hochklassigen Endspiel bezwangen sie das Brandenburger Tor mit 3:1 Toren. Der Stadtmeister gehört sicherlich wieder zum Kreis der Favoriten, aber die Turnierhistorie zeigt, dass eine Titelverteidigung äußerst schwierig ist. Erst einmal in 27 Jahren gelang es einer Mannschaft, den Titel zu verteidigen, in den Jahren 2003/2004 schaffte Am Kungelpatt dieses Kunststück.

Doch nach 20 Jahren ununterbrochener Turnierteilnahme musste die Nachbarschaft Am Kungelpatt dem Veranstalter SV Gescher in diesem Jahr erstmals eine Absage erteilen. Diese Entscheidung fiel dem Organisator Manni Blesenkemper sehr schwer, ist laut SV-Mitteilung aber dem Generationswechsel geschuldet. Im dritten Jahr nacheinander ist das Bunte Haus dabei, diesmal wieder mit zwei Teams. „Der Fußball unterstützt und fördert somit die Integration der Flüchtlinge in Gescher“, teilt der SV als Veranstalter mit.

Bei der Aktivenregelung gelten nur Spieler als „aktiv“, die in der laufenden Saison mehr als einen Einsatz ab der Kreisliga A und höher hatten. Es bleibt dabei, dass zwei Aktive pro Spiel eingesetzt werden dürfen.

Das Turnier beginnt mit der Vorrunde am Donnerstag (28. 12.) um 18 Uhr und setzt sich am Freitag (29. 12.) ebenfalls ab 18 Uhr fort. Der letzte Vorrundenspieltag ist der Samstag (30. 12.) und startet dann ab 12.30 Uhr, anschließend findet die Auslosung zur Zwischenrunde statt. Mit der Zwischenrunde im K.o.-System geht es dann am Samstag (6. 1.) um 13 Uhr weiter. Am Finaltag (Sonntag, 7 .1.) ermitteln die letzten sechs verbliebenen Teams den Stadtmeister.

Der SV Gescher sorgt mit einem umfangreichen Angebot an Getränken und Speisen bestens für das leibliche Wohl aller Besucher. Wie in den vergangenen Jahren ist zwischen dem Eingangsbereich des Zeltes vor der Halle und dem Eingang zu den Kabinen das Abstellen der Fahrräder verboten, um Flucht- und Rettungswege freizuhalten. Alle Pkw-Fahrer sollten unbedingt das Halteverbot vor der Dreifachhalle am Borkener Damm beachten.

Das Team um Mitorganisator Dominik Duesmann sorgt wieder für einen reibungslosen Ablauf des Turniers und wird wie gewohnt alle Ergebnisse direkt nach Spielende online stellen.



News-Archiv





Druckversion